Food Lovers

Das beste aus der internationalen Küche

Italiener, Chinese, Grieche, Kroate und viele mehr – mittlerweile gibt es jede Menge internationale Restaurants im ganzen Land. Daher haben wir bereits das Gefühl, dass wir Gerichte aus der ganzen Welt kennen und dabei ist es egal, ob wir selbst schon viel gereist sind oder nicht. Am Reisen selbst ist oft das Beste, die unterschiedlichen Gerichte der Länder zu erkunden. Hier ein paar Empfehlungen für interessante und empfehlenswerte internationale Gerichte.

Internationale Küche kurzgefasst

Kenia

Das Land liegt im Osten Afrikas und hat für Touristen sehr viel zu bieten. Doch nicht nur die atemberaubende Natur und die vielen wilden Tiere sind den Trip in das entfernte Land wert, sondern auch die kulinarischen Köstlichkeiten. Ein ganz besonderes Gericht dabei ist das landestypische Chapati. Es hat die Form eines Wraps und ist ebenfalls in der Regel sehr dünn und hauptsächlich aus Mehl gemacht. Das Chapati wird mit Fleisch und diversen Soßen gegessen oder aber auch zu Kaffee oder Tee. Wer in Kenia ist, sollte sich das auf jeden Fall nicht entgehen lassen.

Nigeria

Jeder Nigerianer oder Ghanaer liebt seinen Jollof Reis. Es handelt sich hierbei um eines der traditionellsten Gerichte der beiden westafrikanischen Länder. Es ist ein Reisgericht, das mit Tomaten, Tomatenpaste, Zwiebeln, Paprika und verschiedenen Gewürzen zubereitet wird. Natürlich wird es wie fast alle afrikanischen Gerichte mit Fleisch serviert.

Australien

Sie reisen nach Australien und möchten wissen, was für eine Küche Sie dort erwartet? Die Australier packen tatsächlich so einiges auf den Grill. So gehören zum Beispiel Känguru und Krokodil mit auf die Speisekarte. Eines der Hauptgerichte Australiens ist aber tatsächlich Barbecue oder auch Meeresfrüchte. Sollte es Ihnen mal nach etwas süßem Australischen gelüsten, sollten Sie ein Pavlova probieren. Ein sehr leckerer Kuchen, den es fast an jeder Ecke Australiens gibt.

Brasilien

Wer Brasilien hört, denkt vermutlich erst einmal an Karneval und die Fußballweltmeisterschaft. Doch wer einmal in das Land der Copacabana reist, sollte einmal eine Feijoada probiert haben. Es handelt sich hierbei um einen Bohneneintopf, der meist mit gemischten Fleischsorten und Reis serviert wird. Zusätzlich gibt es dazu meist ein geröstetes Maniokmehl, welches traditionell Farofa genannt wird. Bei den Fleischsorten handelt es sich meist um Schweineohr oder auch -zunge. Für jeden Fleischliebhaber sind alleine diese Gericht schon eine Reise nach Brasilien wert.

Kanada

Kanada ist dafür bekannt, dass hier viele verschiedene Nationen aufeinandertreffen. Daher ist auch die Küche meist sehr gemischt. Das Nationalgericht ist jedoch Poutine. Was sich erst einmal sehr gehoben anhört, sind eigentlich „nur“ Pommes Fries, Käse und Bratensoße. Das mag sich erst einmal gewöhnungsbedürftig scheinen, ist aber auf jeden Fall einen Versuch wert. Sollten Sie also bald nach Kanada reisen, kommen Sie um Poutine definitiv nicht herum.

Sie sehen, die internationale Küche ist sehr vielfältig und jedes Land hat seine eigene Vielfalt und Besonderheiten. Wer gerne reist, sollte nicht davor zurückschrecken, in den Gastländern nationale Gerichte zu probieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.